564 View(s)
Verdienter Heimsieg gegen Winnweiler!

Verdienter Heimsieg gegen Winnweiler!

SC Hauenstein – ASV Winnweiler 4:1 (3:0)



Unsere Mannschaft hat mit dem 4:1 (3:0) gegen den ASV Winnweiler ihren zweiten Saisonsieg in der Fußball-Verbandsliga eingefahren. ASV-Trainer Jürgen Giehl war nach der Partie restlos bedient, fand die Leistung seiner Elf „desolat“.



Vor allem im ersten Durchgang war unsere Mannschaft klar überlegen, kombinierte immer wieder über die Außenbahnen nach vorne und kam folgerichtig zu einer deutlichen Halbzeitführung. Den ersten Treffer markierte der agile Sener Serif Oglou, als er nach schöner Vorarbeit von Christof Seibel nur noch einschieben musste (15.). Das 2:0 erzielte Christian Ochs nach schönem Zusammenspiel mit Max Riehmer (20.). Beim 3:0 sechs Minuten vor der Pause wurde Frederic Keller über die rechte Außenbahn freigespielt, passte nach innen, wo wiederum Sener Serif Oglou wenig Mühe hatte, den Ball einzuschieben. Es war bereits sein 3. Saisontor in der noch jungen Saison.

Die zweite Halbzeit begann aus Hauensteiner Sicht sehr wacklig. Erst 30 Sekunden waren gespielt, da verkürzte der eingewechselte Fabian Schmitt auf 1:3. Das Spiel wurde in der Folgezeit deutlich unattraktiver. Viele Fouls und wenig Kombinationsfussball sahen die knapp 200 Zuschauer im Stadion am Neding. Dennoch hätte unsere Mannschaft in dieser Phase die Führung ausbauen müssen. Doch sowohl Kai Schacker (53., 73.) als auch Oglou (75.) scheiterten aus aussichtsreichen Positionen. Erst in der Schlussminute machte Schacker mit dem 4:1 alles klar.



„Wir hätten das noch früher klarmachen müssen. Aber ich bin mit der Leistung heute zufrieden“, zog unser Trainer Marko Eiermann sein Fazit.



So spielten wir:

Jung - Cartharius (69. Wick), Weishaar, Dauenhauer - Riehmer, Seibel - Ochs, Leininger (55. Herrmann), Keller - Oglou (89. Riggenbach), Schacker



Ausblick auf die kommenden Spiele:

Am kommenden Samstag, den 02.09., trifft unsere Mannschaft in einem weiteren Heimspiel auf den ASV Fußgönheim. Anpfiff ist um 17:30 Uhr. Unsere Mannschaft hofft wie immer auf zahlreiche Unterstützung seiner Fans. Also nichts wie auf ins Nedingstadion!