SCH verliert ausgeglichene Partie gegen Rüssingen mit 0:3

SCH verliert ausgeglichene Partie gegen Rüssingen mit 0:3

Der SC Hauenstein hat einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen. Gegen den TuS Rüssingen setzte es vor 120 Zuschauern trotz phasenweise guten Spiels eine vermeidbare 0:3-Heimniederlage.

Nach 64 Minuten nutzte Abedin Krasniqi eine weite Flanke von Cardoso Dos Santos zur Gästeführung. Am hinteren Pfosten ungedeckt, drosch der Rüssinger den Ball unter die Torlatte. Eine Vorentscheidung zu Gunsten der Gäste war die Rote Karte für den Hauensteiner Dennis Leininger (74.). Er hakelte gegen Rüssingens Kapitän Ivica Dzijan nach und musste vorzeitig vom Platz. Danach agierte Rüssingen einfach cleverer und nutzte neun Minuten später die erste Kontergelegeheit zum 0:2. Nach Querpass von Kapitän Dzijan war erneut Krasniqi der Torschütze. Hauenstein steckte auch jetzt nicht auf und warf alles nach vorne. Ein weiterer Konter, abgeschlossen von Yahya Sanyang, brachte mit der letzten Aktion des Spiel gar das 3:0 für Rüssingen. „Es tut mir leid für meine Jungs. Das letzte Quäntchen fehlt einfach“, sagte Hauensteins Trainer Marko Eiermann.
Tore: 0:1 Krasniqi (64.), 0:2 Krasniqi (83.), 0:3 Sanyang (90.) - Gelbe Karten: Port - Rachoni, Sanyang - Rote Karte: Leininger (Hauenstein, 74.) - Beste Spieler: David Jung, Ochs, Rose - Arslan, Krasniqi, Tavares De Souza - Zuschauer: 120 - Schiedsrichter: Schmidt (Rodenbach).
So spielten sie:Kevin Jung – David Jung, Weiler, Port (46. Scherer) – Leininger, Seibel – Ochs, Rose, Marius Schäfer – Riggers (75. Hunsicker), Roth.

 

 

Am Sonntag, 30.09.18 um 15.30 Uhr gehts zum FC Speyer !

 

Der FC Speyer ist mit Trainer Ralf Gimmy inzwischen in seiner dritten Verbandsligarunde. Zweimal wurde der 4. Platz belegt. Mit einem weiteren 4.Rang nach Ende der Saion, wäre der Trainer rundum zufrieden. Für den SC Hauenstein wird es nicht einfach werden beim FC Spyer bestehen zu können, weil mit einem Punkt auf der Habenseite, die Moral nicht die Beste ist. Aber der Mannschaft kann man keine Vorwürfe machen, sie rackern, kämpfen und geben ihr Bestes. Leider wird der Einsatz bisher nicht wirklich belohnt. Die sehr junge Mannschaft benötigt noch zeit um sich und zu deren Stärke zu finden. Irgendwann wird der Fleiß vielleicht belohnt. Daher nicht aufgeben Jungs. Es geht immer weiter.

Die Adresse zum Auswärtsspiel lautet:

Raiffeisenstr. 1, 67346 Speyer