Knappe Niederlage in Gau-Odernheim (1:0)

Knappe Niederlage in Gau-Odernheim (1:0)

Sicherlich war mehr drin für den Sportclub. Durch die knappe Niederlage bleibt der SCH nun weiter weiter Tabellenschlusslicht. Der SCH passte wieder einmal nicht auf und musste deshalb wieder ohne Zählbares vom Platz. Die Chancen zu Toren waren da. Doch Yannick Roth (25.) scheiterte am starken Gau-Odernheimer Keeper Daniel Diel, und der eingewechselte Kevin Rose schoss knapp daneben (60.). Wer weiß, wie die Partie gelaufen wäre, wenn beide getroffen hätten? Gau-Odernheim hatte insgesamt 90 Minuten mehr vorm Spiel doch die klareren Chancen hatte der SCH. Nach einem Standard kamen die Platzherren zum Siegtreffer. Der Ball flog durch den Sechzehner, hinten am lange Pfosten stand ein Gegner alleine und musste den Ball nur noch über die Linie, zum 1:0 drücken. Dies blieb dann der einzige Treffer der Partie vor 275 Zuschauern. Der Gegentreffer wäre eigentlich einfach vermeidbar gewesen. Doch Lukasz Dreger, der zum 1:0 (74.) traf, durfte sich bei den Rheinhessen am Ende als Matchwinner feiern lassen.

Nach dem ersten Saisonsieg gegen Zeiskam eine Woche zuvor war die Partie beim Aufsteiger also erneut ein Rückschlag. Doch die Partie muss schnell abgehakt werden, denn am Mittwochabend findet bereits das das Verbandspokalspiel beim SV Morlautern statt, was wieder wieder eine schwere Partie für die junge SCH-Truppe wird. In Gau-Odernheim stand wieder eine ganz junge Mannschaft auf dem Platz. Diesmal waren sogar einige Jungs aus der A-Jugend am Start. Es muss weiter von Spiel zu Spiel gedacht werden. Klar ist aber auch, dass der SCH vier Punkten derzeit den letzten Tabellenrang belegt. Wenn nicht auswärts, dann sollte der Sportclub auf jeden Fall versuchen, seine Heimspiele zu gewinnen. Am nächsten Samstag (Anstoß: 16.30 Uhr) kommt allerdings erst einmal Tabellenführer SV Gonsenheim ins Stadion am Neding. Wieder ein ganz harter Brocken.

So spielten sie

SC Hauenstein: Kevin Jung - Cartharius, Seibel, David Jung, Port (60. Keller) - Leininger, Weiler, Scherer, Riggers (70. Baur) - Burkhard (46. Rose), Roth.

 

Vorschau:

Am kommenden Samstag trifft der SC Hauenstein beim Heimspiel auf den Tabellenführer SV Gonsheim. Dazu gibt es nicht viel zu sagen. Ein Punkt auf heimeischem Gelände wäre eine tolle Leistung und auch eine große Überraschung für die das Tabellenschlusslicht. Die "zu" junge SCH-Truppe wächst jedoch von Woche zu Woche etwas zusammen,will aus Fehlern lernen und versucht inzwischen jedem Gegener mit Kampf und Einsatz Paroli zu bieten. Es ist nicht einfach, weil die Mannschaft einfach noch zu unerfahren ist. Vielleicht ist es ja möglich, mit Moral, mannschaftlicher Geschlossenheit, etwas Glück und dem Rückhalt der heimischen Zuschauern, was zählbares gegen den Tabellenführer zu holen.