3
Neu hier? Jetzt anmelden! |
 
Sport50
Du bist noch kein Fan von SC Hauenstein...
News

Starke Leistung beim 1:1 gegen Tabellenführer Arminia Ludwigshafen!

SC Hauenstein - FC Arminia Ludwigshafen 1:1 (0:0)

Unsere Mannschaft hat am Samstag in der Fußball-Verbandsliga im Heimspiel gegen Tabellenführer FC Arminia Ludwigshafen eine ganz starke Leistung abgeliefert und einen nicht eingeplanten Punkt erkämpft. Beim 1:1 (0:0) vor 150 Zuschauern schickte Schiedsrichter Matthias Fuchs in der bis dahin fairen Partie in den letzten zehn Minuten drei Spieler mit Gelb-Rot vom Platz.

Die erste Halbzeit verlief absolut ausgeglichen. Die Arminia wurde nur durch Fernschüsse gefährlich. Die beste Gäste-Möglichkeit verhinderte Dauenhauer, als er sich mit allerletzter Kraft in einen Schuss von Marco Sorg warf. Auf der Gegenseite konterte unsere im 4-4-2-System angetretene Mannschaft einige Male brandgefährlich. Nach 14 Minuten köpfte Kapitän Sebastian Stanjek knapp neben das Gästetor. Nach schönen Konterangriffen schossen Schacker (30.) und Maximilian Riehmer (43.) über das vom früheren SCH-Schlussmann Kevin Urban
Kevin Urban
 gehütete Tor. Dazu wurde ein Schuss Riehmers von der Strafraumgrenze gerade noch abgeblockt (15.).

In der zweiten Hälfte zeigte die Arminia, warum sie an der Tabellenspitze steht. Angetrieben von Pantano und Amberger entfachten die Gäste enormen Druck. Unsere Abwehr wankte einige Male, hielt aber stand. Glück für uns, als Pantano in der 56. Minute nur die Latte des vom gut spielenden Kevin Jung gehüteten Tores traf. Mitten hinein in diese Drangphase der Ludwigshafener schlugen wir zu. Nach einer geschickten Balleroberung an der rechten Außenlinie durch den emsigen Christof Seibel
Christof Seibel
 kam der erneut starke Kapitän Sebastian Stanjek an den Ball, passte im richtigen Moment auf den durchgestarteten Kai Schacker
Kai Schacker
, der aus spitzem Winkel den Ball zum vielumjubelten Führungstreffer einschoss. Eine faustdicke Überraschung schien möglich. Doch die Führung hielt keine zehn Minuten. Arminia-Spielmacher Nico Pantano schaufelte einen Ball in unseren Strafraum, sieben Meter vor dem Tor war FCA-Kapitän Tim Amberger zur Stelle und drosch den Ball unhaltbar für Kevin Jung in die Maschen (83.).Nur zwei Minuten zuvor hatte unser starker Linksverteidiger Christian Ochs zu Unrecht Gelb-Rot gesehen.

Trotz des Gegentreffers war - wie in den bisherigen Spielen - auf die Defensive (mit der Arminia und Speyer die beste der Liga) Verlass. Die Vierer-Abwehrkette um die bärenstarken Innenverteidiger Dauenhauer und Philipp Weishaar lieferte – wie an diesem Tag das gesamte Team – eine Klassepartie ab.

Nach Ludwigshafens Ausgleich wurde die bis dahin sehr faire Partie hektisch. Sowohl Torschütze Pantano (86.) als auch unser enorm zweikampfstarker „Sechser“ Dennis Leininger (90.+4) sahen nach Fouls Gelb-Rot. In der fünften Minute der Nachspielzeit traf Dauenhauer nach Riehmers Freistoß ins Arminia Tor. Fuchs entschied auf Abseits – zumindest eine sehr knappe Entscheidung.

„Ich bin sehr zufrieden. 1:1 gegen den Spitzenreiter. Da haben wir vieles richtig gemacht. Ob es am Ende Abseits war, kann ich von meiner Position aus nicht sagen“, resümierte unser Trainer Marko Eiermann.

So spielten wir: Jung – Keller (71. Cartharius), Weishaar, Dauenhauer, Ochs – Stanjek, Riehmer, Leininger, Seibel – Serif Oglou (61. Henderson), Schacker (78. Wilhelm).

Ausblick auf die kommenden Spiele:
Am Sonntag, den 05.11., trifft unsere Mannschaft in einem Auswärtsspiel auf den Ludwigshafener SC. Anpfiff ist um 14:45 Uhr. Unsere Mannschaft hofft wie immer auf zahlreiche Unterstützung seiner Fans.

Geschrieben von SCH, am 31.10.2017 um 11:42 Uhr.




    Melde dich anhand eines sozialen Netzwerkes an:

    oder erstelle ein neues Konto hier:
    Benutzername 
    Vorname 
     
    Nachname 
     
    E-Mail 
    Passwort 
     
    Passwort wiederholen 
     
    Land 
     
    Geburtstag 
     
     
      ?
      Ja              Nein 
     
     Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzregelung
    Die Webseite von ist ein Teil von Sport50-Network. Du kannst also ganz entspannt alle Internetseiten in unserem Netzwerk durchstöbern ohne dich jedes mal registrieren und einloggen zu müssen.
    oder

    Du hast schon ein Konto? Melde dich hier an: