6
Neu hier? Jetzt anmelden! |
 
Sport50
Du bist noch kein Fan von SC Hauenstein...
News

Sieg im Nachholspiel bei der SG RWO Alzey!

SG RWO Alzey – SC Hauenstein 1:2 (0:0)

Die Reise nach Rheinhessen hat sich gelohnt: Im Nachholspiel der am 14. September ausgefallenen Fußball-Verbandsligapartie bei RWO Alzey gewann unsere Mannschaft verdient mit 2:1 und rückte damit um drei Plätze in der Verbandsliga-Tabelle auf Rang neun vor.

Auch wenn die Partie in der ersten Halbzeit kaum Höhepunkte hatte, zeigte unsere Mannschaft von Beginn an, dass sie nach der langen Fahrt nicht mit leeren Händen nach Hause kommen will. Durch cleveres Verschieben und mit einer gesunden Härte in den Zweikämpfen konnten wir den spielstarken Alzeyern größtenteils den Schneid abkaufen. Dennoch hätte die SG nach gut 25 Minuten in Führung gehen können, als Markus Moh Amar aus 18 Metern abzog, aber nur die Querlatte traf. Den Abpraller schoss Manuel Helmlinger zum vermeintlichen 1:0 ins Hauensteiner Tor. Der Stadionsprecher ließ schon die Tormusik erklingen, doch Schiedsrichter Sascha Fischer gab den Treffer wegen Helmlingers Abseitsstellung nicht.

Nach der relativ unspektakulären ersten Halbzeit, wurde es in der zweiten Hälfte turbulent. Zunächst war es Quincy Henderson, der nach klugem Zuspiel von Christof Seibel
Christof Seibel
 aus zentraler Position zum 0:1 für unsere Farben traf. Quasi im Gegenzug egalisierten die Alzeyer durch Christian Hahn. Der erneute Führungstreffer für unsere Mannschaft fiel eher glücklich: Aus einer eigentlich harmlosen Position auf der rechten Außenbahn flankte Kapitän Sebastian Stanjek nach innen und die Flanke senkte sich hinter RWO-Keeper Jens Maaß zum 1:2 ins Tor (63.). Nach dem Führungstreffer hatte unsere Mannschaft gegen die aufgerückten Alzeyer noch einige weitere Chancen, die alle vergeben wurden. Letzten Endes blieb es aber beim hochverdienten Auswärtssieg.

„Wir hatten eigentlich nichts zu verlieren“, sagte unser Trainer Marko Eiermann nach dem Abpfiff im idyllischen Wartbergstadion. „Bis jetzt bin ich mit dem Saisonverlauf sehr zufrieden“, betonte Eiermann. „Wir haben eine fast komplett neue Mannschaft und mit 23 Jahren ein sehr junges Durchschnittsalter. Jetzt geht es nach Bingen. Auch da hoffe ich, dass wir nach einer langen Fahrt nicht mit leeren Händen nach Hause kommen.“

So spielten wir: Jung - Riehmer, Weishaar, Dauenhauer - Seibel, Stanjek, Ochs - Keller, Herrmann (75. Leininger), Henderson (89. Wick) - Schacker (83. Oglou).

Geschrieben von SCH, am 06.10.2017 um 10:09 Uhr.




    Melde dich anhand eines sozialen Netzwerkes an:

    oder erstelle ein neues Konto hier:
    Benutzername 
    Vorname 
     
    Nachname 
     
    E-Mail 
    Passwort 
     
    Passwort wiederholen 
     
    Land 
     
    Geburtstag 
     
     
      ?
      Ja              Nein 
     
     Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzregelung
    Die Webseite von ist ein Teil von Sport50-Network. Du kannst also ganz entspannt alle Internetseiten in unserem Netzwerk durchstöbern ohne dich jedes mal registrieren und einloggen zu müssen.
    oder

    Du hast schon ein Konto? Melde dich hier an: