4
Neu hier? Jetzt anmelden! |
 
Sport50
Du bist noch kein Fan von SC Hauenstein...
Allgemein
 
Vereinsgeschichte (allgemein) seit der Gründung des Vereins
24. März 1919    
Vereinsgründung im Gasthaus „Zum Schwan“ von Max Meyer in Hauenstein. 
Vereinsfarben: Blau-Weiß.

1920    
Bau eines vereinseigenen Sportplatzes nach dem Ankauf von entsprechendem Gelände in der Hauensteiner Gemarkung „Am Neding“.

1923    
Sportplatzerweiterung bzw. Sportplatzsanierung

1924/1926    
Bau des ersten Klubhauses beim Sportplatz. Es wurde bei einem Bombenangriff am 10.03.1945 völlig zerstört und nicht wieder aufgebaut.

1930    
Anschluss des Vereins an die DJK-Abteilung Hauenstein unter mit Überleitung des gesamten Vereinsvermögens.

1934/1935    
Auflösung des Vereins im Zuge der so genannten Gleichschaltung durch die Nationalsozialisten.

1945    
Nach dem Kriegsende wird der Sport- und Spielbetrieb wieder aufgenommen.

26. Juni 1946    
Zusammenschluss von SC Hauenstein und TV Hauenstein in die neu gegründete „Sportgemeinschaft (SG) Hauenstein“. Die sportliche Aktivität nimmt weiter zu.

10. März 1950    
Die Spielgemeinschaft SG Hauenstein wird wieder aufgelöst.

17. März 1950    
Der Sport-Club Hauenstein wird auf einer Versammlung im „Pfälzer Hof“ wieder gegründet.

1951    
Der Sportplatz „Am Neding“ wird neu gestaltet. Das Spielfeld wird nunmehr in Ost-West-Richtung ausgerichtet.

1955/1956    
Bau eines neuen Sportheimes beim Sportplatz „Am Neding“. Die Einweihung fand vom 09. – 10. Juni 1956 statt.

1958    
Gründung einer AH-Abteilung.

1960    
Sanierung des Sportplatzes „Am Neding“.

1967    
Gründung einer Tennis-Abteilung. Bau von zwei Tennisplätzen und eines Asphalt-Trainingsplatzes. In den folgenden Jahren bis 1984 wird die Tennisanlage um weitere vier Tennisplätze erweitert.

1977    
Bau eines Tennis-Clubheimes. 

1988    
Gründung des „Förderkreises Sport-Club Hauenstein Abteilung Fußball“ , der als eingetragener Verein geführt wird. Ziel ist es, den Hauptverein finanziell zu 
unterstützen. 

1989/1990    
Stadionbau unter der Regie der Verbandsgemeinde Hauenstein. Das herrliche „Wasgaustadion“ grenzt direkt an das Gelände des Vereins an und wird vom Sport-Club Hauenstein genutzt.

1991    
Um- und Erweiterungsbau des Tennis-Klubheimes.

1996
Die Tennis-Abteilung macht sich selbstständig und wird ein eigener Verein.

1999    
Umfangreiche Sanierungs- und Erweiterungsarbeiten in und am Klubheim. Die Umkleidekabinen werden generalsaniert. Es entsteht eine neue Toilettenanlage 
als Anbau, sowie Verwaltungsräume. Der Vorplatz zum Klubheim wird asphaltiert.

2003/2004    
Sanierung und Umgestaltung des vereinseigenen Hartplatzes. Das Spielfeld wird verlängert, es entstehen ein Rasenplatz und Zuschauerränge. Hinter dem Rasenplatz entsteht ein kleiner Trainingsplatz (Hartplatz). Das Stadion erhält den Namen „Stadion am Neding“ und wird am 24. Juli 2004 offiziell eingeweiht. 

Auch wird eine neue Verkaufsstelle für Getränke und Essensausgabe in Massivbauweise gebaut.

13.11.2004
Die erste offizielle Homepage des Vereins wird ins Internet gestellt (Adresse: www.sc-hauenstein.de). 

Juni 2009
Die Heizungsanlage im Klubheim wird völlig neu hergerichtet. Solarzellen werden auf dem Dach des Sportheimgebäudes angebracht. 

Ein Brunnen wird auf dem Vereinsgelände gebohrt und an die Berieselungsanlage des Stadions am Neding angeschlossen.

Mai 2012
Der SC Hauenstein und der TV Hauenstein beschließen eine Kooperation. Ab der Runde 2012/2013 nehmen drei Mannschaften an den Rundenspielen teil.

September 2009
Anlässlich des 90-Jährigen Vereinsjubiläums hält DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger die Festrede.

Oktober 2012
Fertigstellung der Umbauarbeiten im Kabinentrakt. Die Duschen und Gänge wurden neu gefliest, die Toiletten neu hergerichtet.

Es entsteht ein neuer Multifunktionsraum.

Oktober 2012
Das Dach auf dem „alten“ Sportheim wird komplett saniert (Dämmung, neue Bedeckung).

Januar 2013
Auf dem Dach des Sportheimes wird eine Photovoltaikanlage installiert. Kosten: rund 50.000 Euro. Durch den Verkauf des erzeugten Stromes soll das Darlehen getilgt werden.